Karin Anselm

* 22. Januar 1940 in Hamburg

Karin Anselms Karriere als Schauspielerin begann Ende der 1950er Jahre. Am Hamburger E.T.A-Hoffmann-Theater trat sie ihr erstes Engagement an. Zuvor hatte sie an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Hamburg ihr Studium absolviert. Anfang bis Mitte der 1960er Jahre spielte Anselm auf Bühnen in Regensburg, Bern und Göttingen, später arbeitete sie als freischaffende Schauspielerin. Doch Anselm sollte nicht nur auf der Theaterbühne Erfolge feiern. In “Die Tauben” stand sie 1969 erstmals 1969 vor Fernsehkameras. Große Bekanntheit erlangte Anselm als Kommissarin im “Tatort”. Zwischen 1981 und 1988 spielt sie “Hanne Wiegand” im Baden-Badener Tatort-Team. Darüber hinaus stand Anselm für Produktionen wie “Wilsberg”, “Weißblaue Geschichten” oder “Rosamunde Pilcher” vor der Kamera. In Serien wie “Der Bastian”, “Derrick”, “Das Traumschiff” und “Dr. Stefan Frank” spielte sie ebenfalls mit. Des Weiteren arbeitet Anselm als Synchron- und Hörspielsprecherin. 1997 war sie beispielsweise die Erzählerin in “Momo” von Michael Ende. Auch heute steht Anselm noch auf der Theaterbühne.

Bewerten
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]