John Kosmalla

*21. März 1965

Joachaz „John“ Kosmalla machte eine Ausbildung als Möbeltischler. Nachdem er einige Jahre in dem Beruf tätig war, absolvierte er ein Studium der Architektur in Frankfurt am Main. Danach nahm er Führungspositionen im Bausektor an und arbeitete in den Bereichen Projektbau und Projektentwicklung. 2005 war er zum ersten Mal im Fernsehen an der Seite von Innenarchitektin und Moderatorin Eva Brenner in der RTL-II-Doku-Soap „Zuhause im Glück – Unser Einzug in ein neues Leben“ zu sehen, in der Architekten bedürftigen Familien bei der Hausrenovierung helfen. Die Serie zählt zu den beliebtesten des Senders und ist insgesamt die erfolgreichste Renovierungssendung in Deutschland. Von 2011 bis 2019 war Kosmalla mit Rechtsanwältin Manuela Reibold-Rolinger bei „Die Bauretter“ zu sehen, wo sie Baumängel aufdeckten und behebten. Wiederum für RTL-II war er Experte und Kommentator bei „Die Schnäppchenhäuser – Der Traum vom Eigenheim“. Abseits vom Fernsehen ist er Geschäftsführer der von ihm gegründeten „Zuhause-Helfer“, Deutschlands erstem Handwerkernetzwerk.

Bewerten
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]