Dixie Chicks

Dixie Chicks, gegründet 1999 in Dallas, Texas
Mit über 30 Millionen verkauften Alben allein in den USA sind die Dixie Chicks die erfolgreichste Frauenband der Staaten. Mit ihrer Musik, die sich heute hauptsächlich in Richtung Popcountry und Rock bewegt, früher aber maßgeblich von Bluegrass und klassischem Country beeinflusst wurde, erreichen sie Millionen von Zuhörern. Ihr erstes Album veröffentlichten sie im Jahre 1990. Mit dem Studioalbum ,,Wide Open Spaces”, das es ab Januar 1998 in den Läden zu kaufen gab, schafften die Dixie Chicks ihren Durchbruch. Bekannt sind die drei Frauen aus Texas nicht nur wegen dem prägnanten Satzgesang und der angenehm rauchigen Stimme der Leadsängerin Natalie Maines, sondern auch wegen ihren sozialkritischen Songtexten, die gerade unter den konservativeren Countryfans immer wieder für Kontroversen sorgen. Nichts desto trotz schmücken unzählige Preise die Gestelle der Sängerinnen, zuletzt haben sie 2007 an den Grammys ordentlich abgeräumt und gleich fünf Preise mit nach Hause nehmen können.

Alben
1998 – Wide Open Spaces
1999 – Fly
2002 – Home
2006 – Taking the Long Way

Bewerten
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]