Steffi Kühnert

*19. Februar 1963 in Ost-Berlin

 Steffi Kühnert ist eine deutsche Schauspielerin und Hörspielsprecherin.
 Nachdem sie ihre Ausbildung als Herrenmaßschneiderin abgeschlossen hatte, studierte sie von 1981 bis 1985 an der „Ernst Busch“-Hochschule für Schauspielkunst in Berlin. Im Anschluss erhielt sie ein Engagement am Thüringer Landestheater Eisenach, ab 1988 war sie dann im Ensemble des Nationaltheaters Weimar zu sehen. Neben den Figuren “Dorine” in “Tartuffe” und “Rosetta” in “Leonce und Lena” spielte sie 1990 die Hauptfigur von “Nora oder ein Puppenheim”, wofür ihr der Alfred-Kerr-Darstellerpreis verliehen wurde.
 Nach und nach übernahm Kühnert zunehmend auch Film- und Fernsehrollen, zum Beispiel bei “Polizeiruf 110” und “SOKO Wismar”. 2012 wurde sie für ihre Rolle im Familiendrama “Halt auf freier Strecke” sogar für den Deutschen Filmpreis nominiert.

Bewerten
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]