Chris Doerk

* 24. Februar 1942 in Königsberg, Ostpreußen

Die Sängerin Chris Doerk war einer der beliebtesten und bekanntesten Schlagerstars der DDR. Sie machte zunächst eine Ausbildung zur Werbedekorateurin, nahm gleichzeitig Musikunterricht und trat als Sängerin in der Fernsehsendung “Herzklopfen kostenlos” auf. 1967 erhielt sie offiziell ihren Berufsausweis als Schlagersängerin.
Ihre größten Erfolge feierte sie zusammen mit dem ebenfalls sehr populären Schlagersänger Frank Schöbel. Sie traten als Duo auf und moderierten Musiksendungen. Auch in gemeinsamen Schlagerfilmen waren sie erfolgreich. Die beiden galten als Traumpaar des Schlagers und auch im wirklichen Leben wurden sie ein Paar. Sie waren von 1966 bis 1974 verheiratet. 1968 kam Sohn Alexander zur Welt, der heute in Neuseeland lebt.
Ihre Musik-Tourneen führten Chris Doerk in viele Länder. Bei Auftritten in Kuba entdeckte sie ihre Liebe zu diesem Land. Dort avancierte sie zu einer der beliebtesten ausländischen Künstlerinnen. 2002 veröffentlichte sie ihr Buch “La Casita” über das Leben in Kuba. Seit 1990 ist Doerk auch als Malerin künstlerisch aktiv.
Chris Doerk wohnt mir ihrem Partner im brandenburgischen Kleinmachnow.

Bewerten
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]