The X Factor

Preis: €6.99
Die Produktpreise und Verfügbarkeit sind genau wie der % s freibleibend. Jeder Preis und VerfügbarkeitsInformationen über % s die zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden , werden beim auf das Produkt angewendet.
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
DIE INHALTE DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT.

Hersteller Beschreibung

EMI 835819 TV; EMI ITALIANA - Italia;

Schon bei No Prayer For The Dying (1990) und Fear Of The Dark (1992) hatte die Iron-Maiden-Fangemeinde bis auf einige vereinzelte, herausragende Tracks wenig zu lachen, doch was die britische Metal-Legende 1995 mit The X Factor ablieferte, schlug dem Fass endgültig den Boden aus. Nach dem Ausstieg des mehr in Richtung Alternative-Rock schielenden Sängers Bruce Dickinson hatte man mit Ex-Wolfsbane-Fronter Blaze Bayley einen Mann verpflichtet, der zwar sehr sympathisch und bescheiden war, leider aber nicht für fünf Pfennig singen konnte. Seine Stimme ist an sich gar nicht mal übel, an vielen Stellen auf The X Factor liegt er allerdings deutlich hörbar neben der Spur und versaut den Comeback-Versuch der Band damit schon im Ansatz. Allerdings trifft ihn nicht die alleinige Schuld am totalen Versagen der Eisernen Jungfrauen, denn das Songmaterial würde sich auch mit Bruce Dickinson nur unwesentlich besser anhören. Zu uninspiriert und sichtlich ausgelaugt präsentiert sich die Truppe im kompositorischen Bereich. Lediglich das rasante "Man On The Edge" kann überzeugen, und das ist für eine Weltklasse-Band wie Iron Maiden eindeutig zu wenig. Wer noch keine Scheibe der Engländer besitzt, sollte auf jeden Fall mit einem der grandiosen Longplayer aus den Achtzigern seine Entdeckungsreise ins Maiden-Land beginnen. --Michael Rensen

Bewertung schreiben