The Final Frontier

Preis: €7.29
Die Produktpreise und Verfügbarkeit sind genau wie der % s freibleibend. Jeder Preis und VerfügbarkeitsInformationen über % s die zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden , werden beim auf das Produkt angewendet.
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
DIE INHALTE DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT.

Hersteller Beschreibung

EMI 6477722; EMI ITALIANA - Italia; Pop Internazionale

Völlig unbeirrt von allem, was sonst so im Heavy-Metal-Universum passiert, ziehen die Szene-Könige Iron Maiden ihr Ding durch und servieren ihren Fans auf The Final Frontier in erster Linie das, was man von ihnen erwartet. Doch bei genauerem Hinhören enthält das Album auch einige ungewöhnliche Elemente.

Vom seltsam blass klingenden Intro von "Satellite 15... The Final Frontier" sollte sich niemand abschrecken lassen, denn der Rest der CD ist so gut produziert wie schon lange keine Maiden-Platte mehr. Die Klangtüftler Steve Harris und Kevin Shirley haben der 15. Studioscheibe der Eisernen Jungfrauen einen angenehm düsteren Touch verpasst, der sich hervorragend mit der betont epischen Ausrichtung der meisten Songs ergänzt. Komplexe Kompositionen wie der Titelsong, "Isle Of Avalon", "The Talisman", "Starblind" und vor allem das abschließende "When The Wild Wind Blows" kommen streckenweise noch progressiver daher als das bereits alles andere als simple Material auf A Matter Of Life And Death, während das ruhige "Coming Home" und das kompakte "The Alchemist" mit einer intensiven Atmosphäre überzeugen. "El Dorado" und "Mother Of Mercy" klingen zwar etwas unscheinbar, und ganz große Überhits sucht man auf dem Album vergeblich, als Gesamtwerk ist The Final Frontier aber auf jeden Fall im guten Bereich angesiedelt und wird keinen Maiden-Fan enttäuschen.

-- Michael Rensen

Bewertung schreiben