Susanne Uhlen Biografie

Die deutsche Schauspielerin und Regisseurin Susanne Uhlen wurde am 17. Januar 1955 in Potsdam geboren. Sie ist die Tochter der Schauspielerin Gisela Uhlen und des Schauspielers Wolfgang Kieling und besitzt mit Barbara Bertram und Florian Martens zwei Halbgeschwister. Aus privaten Beweggründen ging Gisela Uhlen 1954 von West- nach Ostberlin und wurde in der ehemaligen DDR zum gefeierten Filmstar.
1960 ging Gisela Uhlen nach Westdeutschland zurück. Susanne Uhlen besuchte dort die Schule und kam durch ihre berühmten Eltern beinahe zwangsläufig zum Film. Mit zehn Jahren bekam sie die Rolle der Claudia Sampton in Adrian Hovens “Der Mörder mit dem Seidenschal”.
Ihre TV Kariere startete Susanne Uhlen 1967 im ZDF. Dort stand sie gemeinsam mit Ilja Richter für die Jugendserie “Till, der Junge von nebenan” vor der Kamera. Nachdem 13 Folgen abgedreht waren, hatte Susanne Uhlen einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangt und weitere Rollen folgten. Mitte der 1970er Jahre war die Schauspielerin der Rolle des Teenagers entwachsen und war fortan in bekannten TV-Krimiserien wie “Das Netz“, “Derrick” oder “Der Alte” zu sehen. Zwischen 1987 und 1990 verkörperte Susanne Uhlen die Bierbrauerin Kitty Balbeck in “Das Erbe der Guldenburgs“. Als Freifrau Henriette von Sydeck erlebten die TV-Zuschauer Susanne Uhlen zwischen 1991 und 1993 in der Comedy-Reihe “Hausgeist“.
In der ZDF Kultreihe “Das Traumschiff” oder bei Inga Lindström und Utta Danella-Verfilmungen konnte Susanne Uhlen ihr schauspielerisches Potential nicht immer voll ausschöpfen. Sie wirkte in mehr als 70 Filmen und TV-Serien mit, wobei ihre Rolle der Marie im TV-Mehrteiler “Vor dem Sturm” viel positive Kritik erntete und zu den anspruchsvollsten Rollen der Schauspielerin zählt.
Unter dem Pseudonym Susanne Kieling, was Uhlen als Hommage an ihren in den 1980er Jahren verstorbenen Vater versteht, versuchte sie sich auch als Regisseurin. Die Turbulenzen in den Beziehungen ihrer Eltern haben auch die Tochter geprägt. Noch nicht volljährig wollte Susanne Uhlen in Schottland mit einem Studenten vor den Traualtar treten. Gisela Uhlen erwirkte daraufhin die Annullierung der Ehe.
Bis 1984 war Susanne Uhlen mit Charly Steinberger verheiratet. 1976 wurde Sohn Florian geboren. Bis Mitte der 1990er Jahre war die Schauspielerin mit Schauspielerkollege Herbert Hermann liiert. 1988 kam der gemeinsame Sohn Christopher auf die Welt. Seit beinahe zwanzig Jahren ist nunmehr der zehn Jahre jüngere Industrielle Henry Dawidowicz der Mann an ihrer Seite.
Susanne Uhlen lebt in Köln. Seit den 1990er Jahren ist die Schauspielerin für die christliche Hilfsaktion World Vision aktiv. Regelmäßig fließen Teile ihrer Gage in Projekte zur Armutsbekämpfung.(mb)