Queen Band History

Anfang der siebziger Jahre eroberte die Rockband „Queen“ die Welt der Musik mit gigantischen Hits wie „Killer Queen“ und „Sheer Heart Attak“.
Mit Songs wie „Somebody to Love“ oder „Bohemian Rhapsody“ gehörten sie zu den Besten der Welt die
außerdem heute zur Hymne aller „Queen“-Fans geworden sind.
Ihre Livekonzerte in den siebziger und achtziger Jahren waren ein Wahnsinns-Erlebnis für alle, die es miterleben konnten.
Noch heute begeistern die Konzerte, die es auf Video oder mittlerweile auf DVD´s gibt, nicht nur die eingefleischten Fans der Gruppe.
Die Gruppe „Queen“ sang in einem riesigen Stadion den Song "Love of my Live" und alle Menschen sangen dieses Lied wie in einem riesigen Chor mit. Über viele Jahre waren Wembley Arenen und Stadien die Orte in denen sie Ihre größten Erfolge verzeichnen konnten.
Mehrere Jahre waren Ihre Konzerte ausverkauft und man bekam einfach keine Eintrittskarten mehr. Einer der bewegendsten Momente war das Live Aids-Konzert im Juli des Jahres 1985, viele Interpreten und bekannte Bands kamen und jeder spielte ohne jeglichen Musik- und Soundcheck oder Vorbereitung ein etwa zwanzigminütige Session, die per Satellit live und weltweit ausgestrahlt wurde.
Auch auf eine Beleuchtungsanlage verzichteten die Bands an diesem Tag gänzlich. Gut in Form und mit einem super Publikum war es nicht gerade schwer, die Fans in so einer kurzen Zeit von zwanzig Minuten zum Beben zu bringen, aber es gelang ohne Probleme.
„Queen“ war an diesem Tag zur besten Band des Tages gewählt worden stahlen allen anderen Stars die Show.
Auch im Filmgeschäft war „Queen“ aktiv. Für den Film „Flash Gordon“ schrieb die Band alle Titel des Soundtracks.
Geehrt wurde die Band mit mehreren Gold und Platinschallplatten.
1991 erlebte sie einen neuen Höhenflug durch den Tod des Bandmitgliedes Freddy Mercury, er starb an dem tödlichen Virus Aids und bis heute gab es keinen vergleichbaren Ersatz für ihn.
Unvergessen bleibt die Musik und die Erinnerung an dieser einmaligen Band die zu einer der grüßten Legende der Welt geworden sind.