Powerslave

Preis: €6.99
Die Produktpreise und Verfügbarkeit sind genau wie der % s freibleibend. Jeder Preis und VerfügbarkeitsInformationen über % s die zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden , werden beim auf das Produkt angewendet.
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
DIE INHALTE DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT.

Hersteller Beschreibung

Powerslave (1984) ist die in jeder Hinsicht extreme Platte der klassischen Iron-Maiden-Ära. Die ersten beiden, mit Ur-Sänger Paul Di´Anno eingesungenen Longplayer Iron Maiden und Killers boten ruppigen New-Wave-Of-British-Heavy-Metal-Stoff, die Nachfolger The Number Of The Beast und Piece Of Mind mit Bruce Dickinson am Leadmikro etwas cleanere, aber immer noch ordentlich krachige Klänge, und mit Powerslave versuchten die Briten, ihren stilistischen Rahmen ein wenig weiter zu stecken. Die Scheibe enthält einerseits sehr poppige, wenngleich immer noch eindeutig nach Maiden klingende Mitpfeif-Hymnen wie "Aces High" und "2 Minutes To Midnight", andererseits aber auch anspruchsvolle Tracks wie das fast 14-minütige Power-Epos "Rime Of The Ancient Mariner", mit dem Bandleader/Basser Steve Harris eine seiner ambitioniertesten Kompositionen abliefert. Beide Eckpfeiler der Platte wirken homogen, in ihrer Machart schlüssig und zu keinem Zeitpunkt aufgesetzt. Die dazwischen platzierten, traditioneller gehaltenen Tracks bedienen die konservativen Fanschichten und machen Powerslave zu einem Allround-Knüller, mit dem jeder, der auf irgendwas von Maiden steht, bestens zufrieden sein müsste. --Michael Rensen

Bewertung schreiben