Das Musikjahr 1985

Das Musikjahr 1985 begann mit einem Musikgeschichte machenden humanitären Mega-Projekt, das zahlreiche Stars gemeinsam auf die Bühne brachten. Inspiriert von dem 1984er Weihnachts-Hit „Do You Know Is Chrismas Time“, mit dem die von dem irisch-schottischen Musikern Bob Geldof und Midge Ure ins Leben gerufene Afrika-Hilfsorganisation „Band Aid“ kurz vorher Furore gemacht hatte, gründeten Harry Belafonte und andere US-Musiker das Musik-Projekt „USA for Africa“.
Zweck der Aktion von USA (= „United Support of Artists“) war es, mit Hilfe von Rock- und Popstars Mittel für unter der Hungersnot in Äthiopien leidende Menschen zu sammeln. Im Januar 1985 schrieben und komponierten die US-Topstars Michael Jackson und Lionel Richie den Song „We Are The World“, den sie nach dem „Do You Know Is Chrismas Time“-Vorbild als Großchor mit zahlreichen Größen des US-Musikgeschäfts realisierten. Neben Jackson, Richie und Belafonte beteiligten sich unter anderem auch Ray Charles, Stevie Wonder, Bruce Springsteen, Billy Joel, Dionne Warwick, Kenny Rogers, Tina Turner, Cyndi Lauper, Bob Geldof, Bette Midler und Dan Akroyd an der Aufnahme. Der von Quincy Jones produzierte Sieben-Minuten-Song kam Ende März auf den Markt und belegte in Folge für mehrere Monate Spitzenplätze in den amerikanischen, britischen und deutschen Charts und wurde zur bestverkauften Single des 80er Jahre.Noch spektakulärer wurde das zweite große Musik-Benefiz-Event des Jahres: „Live Aid“. Ebenfalls, um die Not in Äthiopien zu mildern, hatte Bob Geldof unter dem Motto „Feed the World“ das größte Live-Konzert der Rock-Geschichte organisiert. Das „Live Aid“-Konzert fand am 13. Juli gleichzeitig in zwei Stadien statt, dem „Wembley Stadium“ in London und dem „J.F.K. Stadium“ in Philadelphia.
Bei dem 16 Stunden dauernden Mammut-Konzert traten abwechselnd dutzende Megastars für den guten Zweck auf. Die Organisatoren hatten es geschafft, die Mitglieder der eigentlich längst aufgelösten Legende-Gruppen „The Who“, „Led Zeppelin“ und „Crosby, Stills, Nash & Young“ für diesen Zweck zu kurzzeitigen Re-Unionen zu bewegen. Zu den großen Namen bei „Live Aid“ gehörten auch Bob Dylan, Mick Jagger, Eric Clapton, Beach Boys, Elton John, Status Quo, David Bowie, Tina Turner, Santana, Queen, Spandau Ballet, Joan Baez, U2, Bryan Ferry und Madonna. Weltweit haben 1,5 Milliarden Menschen die Direktübertragung der Show verfolgt. Es kamen etwa 200 Millionen DM an Spendengeldern zusammen.
„Live Aid“ hat auch zum Hit-Erfolg vieler bei dem Konzert auftretender Stars beigetragen. So konnte Phil Collins zusammen mit Philip Bailey mit „Easy Lover“ genau wie Madonna mit ihrem „Into The Groove“ oder das Top-Duo Mick Jagger / David Bowie mit „Dancing In The Streets“ Hits landen.
Ein wichtiges Jahr war 1985 auch für die Karriere der britischen Band "ire Straits". Der Gruppe um die Brüder Knopfler bedeutete die Kompilation „Brothers in Arms“ mit den Auskopplungen „Brothers in Arms“, „Money For Nothing“, „Far Away“ sowie „Walk Of Life“ sowohl den endgültigen internationalen Durchbruch in die Spitzenliga der Musikwelt wie auch den Höhepunkt ihres Schaffens.
Elton John konnte mit der russophilen Pop-Ballade „Nikita“ an alte Erfolge anknüpfen. Kate Bush überzeugte das Publikum mit „Running Up the Hill“. Das bereits 1984 ohne großen Erfolg veröffentlichte Stück „Take On Me“ der norwegischen Pop-Rocker „A-ha“ wurde 1985, nach dem es erneut aufgelegt worden war und durch einen comic-animierten MTV-Video-Clip populär gemacht wurde, zu einem Welthit. Mit dem leicht dekadenten „Slave To The Rhythm“ platzierte Grace Jones den größten Hit ihrer Karriere.
Speziell im deutschsprachigen Raum hatten 1985 Dorfdisco-Hits wie „Life Is Life“ von Opus sowie die damals allgegenwärtige „Modern Talking“-Dreiheit „Cheri Cheri Lady“, „You´re My Heart, You´re My Soul“ und „You Can Win If You Want“ Erfolg. Auch Sandra war mit ihrem klagenden „Maria Magdalena“-Song gut im Geschäft. Ebenso Peter Maffay („Sonne in der Nacht“), Falco mit „Jenny“ und Klaus Lage mit „Faust auf Faust“. (mb)

Entschuldigung, momentan haben wir keine verfügbaren Produkte hier. Bitte untersuchen Sie die Kategorien auf der linken Seite.