Musikjahr 1958

Rock'n'Roll weltweit
Nach unzähligen Erfolgen entschloss sich der Superstar Little Richard etwas kürzer zu treten und sich anderen Seiten an sich zu verschreiben. Er entschloss sich sein Wissen weiter zu geben und unterrichtete vom 28. Januar 1958 an am Oeakwood College in Huntsville. Einen Tag später nahm Bo Diddley „Say Man“ auf - die aber erst im Spätherbst erschien. Am 14. Februar meldete sich die iranische Regierung erstmals zum Thema Rock'n'Roll zu Wort und löste ein weltweites aufschreien aus. Man bezeichnete Rock'n'roll als inkompatibel zum islamischen Glauben und als Bedrohung für die menschliche Seele. Auslöser solcher Aussagen waren vermutlich die immer selbstbewusster werdenden Muslime und Musliminnen, die sich auch für internationale Musik interessierten. Einige iranische Experten warnten sogar vor Folgeschäden der übertriebenen Hüftbewegung beim Rock'n'roll.

Skandale und Tragödien
Im März trat die bekannte Künstlerin Billie Holiday ihre Haftstrafe an, die sie im vergangenen Jahr - wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz - erhalten hatte. Ein weiteres Highlight im März war Elvis Eintritt in die US-Armee. Dieses Ereignis brachte Presley den Status eines singenden Volkshelden ein. Umso tragischer war die Nachricht, dass knapp einen Monat später seine Mutter Gladys verstarb. Jenseits dieser Tragödie erstellte Marvin Gaye zusammen mit seiner Debüt-Band ersten Aufnahmen. Auch „Otis Williams & the Distants“ begannen im September ihre Karriere. Nach einem Zusammenschluss mit den „Primes“ sollten sie später einmal die Band „The Temptations“ bilden. Die beliebte Künstlerin Cleo Laine heirate ihren langjährigen Freund John Dankworth.

Die 50er Charts
In Deutschland war zu dieser Zeit Fred Bertelmann mit dem Titel „Der Lachende Vagabund“ sehr erfolgreich. Er behauptete sich neben Freddy Quinn, Catarina Valente, Billy Vaughn und Lolita in den deutschen Top-Platzierungen. Zudem bildeten sich gerade die internationale Erfolgsband „Bee-Gees“, bestehend aus den Brüdern Maurice, Robin und Barry Gibb. In den USA hielten Elvis Presley, „The Everly Brothers“ und „Danny & The Juniors“ die Charts in Atem. Im Dezember sorgte Jerry Lee Lewis für hohes Aufsehen. Er heiratete seine 13-jährige Cousine. Die geplante England-Tournee wurde nach bekanntwerden dieser Nachricht kurzerhand abgesagt. „Danny & The Juniors“ hatten einen bis heute populären Auftritt in der Fernsehshow „Bandstand“, welcher der jungen Band viele Sympathien brachte.