Musikjahr 1926

Operette "Adrienne" (Uraufführung)
Am 24. April wird Walther Wilhelm Goetzes Operette "Adrienne" in Hamburg uraufgeführt. Das Stück wurde mit dem ursprünglichen Libretto von Alexander Pordes-Milo und Günther Bibo versehen. Als Vorlage hatten die beiden, Ernest Legouvés und Eugéne Scribes Komödie "Adrienne Lecouvreur" genommen. Es wird die Geschichte des Sachsens und Kurlands aus dem Jahre 1726 erzählt. Oskar Felix, welcher zu den Hauptlibrettisten von Goetze zählte, schrieb den Text des Stücks zehn Jahre später neu und passte ihn Berlin an. In dieser neuen Fassung konnte sich die Operette schließlich dann auch durchsetzen.

Oper "Turandot" (Uraufführung)
Am 25. April feierte Giacomo Puccinis Oper "Turandot" in der Mailänder Scala ihre Uraufführung. Das Stück wurde erst nach Puccinis Tod, anhand von seinen Aufzeichnungen und Skizzen durch Franco Alfano zum ersten Mal aufgeführt. Das Libretto zu der Komposition hatten Renato Simoni und Giuseppe Adamai beigesteuert. Als Dirigent während der Uraufführung sprang Arturo Toscanini ein. Die letzte Oper von Puccini, ist eine musikalische Darbietung eines Märchens in China.

Operette "Lady Hamilton" (Uraufführung)
Am 25. September wird Eduard Künnekes Operette "Lady Hamilton" im Breslauer Schauspielhaus, in drei Akten uraufgeführt. Leopold Jacobson und Richard Bars unterstützten die Komposition dabei mit ihrem Libretto. Bei diesem Stück handelt es sich um eine, frei auf dem Leben von Emma Hammilton beruhenden Geschichte, die eine Mätresse des Lord Nelson und von Skandalen umwittert war. Die Operette wurde zwei Jahre später von den Librettisten Lauri Wylie und Arthur Wimperis in eine englische Version überarbeitet und als "The Song of the Sea" im Londoner "His Majesty's Theatre" aufgeführt. Im Jahre 2004 erfolgte eine weitere Überarbeitung des Stücks durch Michael Bogdanov und eine Aufführung in der neuen Version an der Kölner Oper. Außerdem fand eine Aufnahme auf Tonträger des Stücks, durch Anny Schlemm, Ruth Weigelt, Franz Fehringer und Franz Marszalek im Jahre 1953 durch den Westdeutschen Rundfunk statt.

Musical "Oh, Kay!" (Uraufführung)
Am Imperial Theatre in New York fand die Uraufführung von George Gershwins Musical "Oh, Kay!" am 8. November statt. Die Songtexte steuerte sein Bruder Ira Gershwin bei. Das Musical beruht auf dem Buch von P. G. Wodehouse und Guy Bolton. Produzenten waren Vinton Freedley und Alex A. Aarons. Die Hauptrolle der "Kay" wurde von Gertrude Lawrence übernommen, während Victor Moore eine weitere Hauptrolle spielte. Im Jahre 1927 folgte die Erstaufführung in London und im Jahre 1978 die deutschsprachige Version in Dortmund.

Oper "Cardillac" (Uraufführung)
Die durchkomponierte und in drei Akten gehaltene Oper "Cardillac" von Paul Hindemith wird am 9. November an der Sächsischen Staatsoper in Dresden uraufgeführt. Das Libretto zu der Komposition hatte Fredinand Lion verfasst, welches auf E. T. A. Hoffmans Novelle "Das Fräulein von Scuderi" basiert. Die Geschichte spielt im Paris des Jahres 1680. Im Jahre 1952 folgte eine Neufassung des Stücks, durch den Komponisten Paul Hindemith selbst und wurde in der neuen Version am Züricher Stadttheater im selben Jahr aufgeführt. Musikjahr 1926 – Die Anfänge von Louis Armstrong

Entschuldigung, momentan haben wir keine verf├╝gbaren Produkte hier. Bitte untersuchen Sie die Kategorien auf der linken Seite.