Horrorscope

Preis: €7.99
Die Produktpreise und Verfügbarkeit sind genau wie der % s freibleibend. Jeder Preis und VerfügbarkeitsInformationen über % s die zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden , werden beim auf das Produkt angewendet.
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
DIE INHALTE DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT.

Hersteller Beschreibung

OVERKILL, HORRORSCOPE

Zwei Jahre nach dem starken The Years Of Decay-Album und dem Abgang ihres etatmäßigen Gitarristen Bobby Gustafson, präsentierten uns Overkill 1991 mit Rob Cannavino und Merritt Gant gleich zwei neue Axemen. Ebenso im Gepäck, ein neues Stück Edelmetall, welches auf den Titel Horrorscope hört und entgegen aller anfänglicher Skepsis ein echter Kracher geworden ist.

Schon der Opener "Coma" lässt keine Wünsche offen und hämmert mit geilen Doublebass-Attacken in bester Overkill-Manier drauflos. Gleich von Beginn an werden alle Zweifel aus dem Weg geräumt und bewiesen, dass wo Overkill drauf steht auch ein echtes Metal-Brett drin ist. Und das zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Album. Ob "Bare Bones", der Titeltrack oder "Nice Day... For A Funeral", die New Yorker wissen was sie ihren Fans schuldig sind: eine Thrash-Granate nach der anderen eben... --Armin Schäfer

Bewertung schreiben