From the Muddy Banks of the Wishkah

Preis: €6.55
Die Produktpreise und Verfügbarkeit sind genau wie der % s freibleibend. Jeder Preis und VerfügbarkeitsInformationen über % s die zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden , werden beim auf das Produkt angewendet.
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
DIE INHALTE DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT.

Hersteller Beschreibung

Sie bestellen:CD:Nirvana,From The Muddy Banks Of The Wishkah / Lithium.Versand aus Deutschland.Label: Geffen

Kurt Cobains frühere Bandmitglieder Krist Novoselic und Dave Grohl hatten ein klares Konzept bei der Zusammenstellung von From the Muddy Banks of the Wishkah, dem zweiten der Alben, die zweifellos zu der langen Reihe von posthumen Nirvana Alben gehören werden. MTV Unplugged in New York, das erste Album der Post-Cobain-Ära, wurde wegen seines düsteren und spannungsgeladenen Charakters weitgehend als Musik für einen Nachruf angesehen -- ein Eindruck, der durch die ständigen Wiederholungen der MTV-Sondersendungen nach Cobains Selbstmord verstärkt wurde. Aber abgesehen von diesem akustischen Schlenker ging es, wenn man Nirvana live erlebte, immer darum, die Lust am Leben zu demonstrieren und dies mit aller Energie, die die Musiker aufbringen konnten -- und von Sehnsucht nach dem Tod war keine Rede.

From The Muddy Banks Of The Wishkah bietet 16 Songs, die die gesamte Karriere der Band umfassen, alle interpretiert so laut wie möglich, so heftig wie möglich und manchmal so schludrig wie man es sich nur vorstellen kann. Bei dem Eröffnungsstück "Intro", einer Impression der Geräusche vor einer Show, schreit sich Cobain das Herz aus der Kehle in freudigem Kontrast zu den erschütternden Schreien bei "Where Did You Sleep Last Night". Dann macht sich die Gruppe an "School" heran, das mit dem lebhaften Refrain "Don't be sad" endet. Man kann einfach nicht auf dem gefühlsseligen Trip bleiben, wenn man diese Interpretationen von "Smells Like Teen Spirit", "Sliver", "Heart-Shaped Box" und "Negative Creep" hört -- sie sind zu laut und zu unruhig. Aber wenn man From The Muddy Banks Of The Wishkah auch durchaus Anerkennung zollen sollte, ist es nicht zum großen "unerhörten" Nirvana-Album geworden -- es gibt keine bisher ungehörten Glanzstücke, die man ins Repertoire aufnehmen möchte -- und letztlich ist es noch nicht einmal so wichtig wie irgendeines der Studioalben der Band, noch nicht einmal so bedeutend wie das ruhigere aber unverwechselbare Unplugged. --Jim Derogatis

Produktbesonderheiten

Live

Bewertung schreiben