DJ Antoine Biografie

DJ Antoine wurde am 23. Juni 1975 in Sissach, eine Ort in der Schweiz, mit Antoine Konrad als bürgerlichem Namen geboren. Seine Laufbahn startete der 1,95 Meter große Musiker während der 90er Jahre in Basel. Dort legte er als DJ zunächst viel Garage, House, Disco und Hip Hop auf. Mit den Jahren verlagerte er den Schwerpunkt seiner Musik jedoch in Richtung House und Elektro.
1995 eröffnete Antoine in Basel den Club "House Café", der sich schnell zu einer der beliebtesten Adressen der ganzen Stadt entwickelte. Schon nach kurzer Zeit war er als eine wichtige Kulturgröße in der Partyszene Basels bekannt. Zudem wurde sein doch sehr extravaganter Kleidungsstil, der dem Motto "dress to impress" entsprang, rasch zu einem modischen Vorbild. Bereits damals baute sich DJ Antoine seine eigene Produktionsfirma mitsamt eines Plattenvertriebs auf. 1999 gründete er dann das Unternehmen "Houseworks", dessen Geschäftsführung er dann auch übernahm.
Nur ein Jahr früher veröffentlichte er "DJ Antoine- The Pumpin' House Mix", ein erstes Album, auf das schon 1999 sein zweites Album "Houseworks 1" folgte. Dabei handelte es sich um das erste Album, welches eine Gold-Auszeichnung erhielt und ihm somit internationale Aufmerksamkeit und Bekanntheit verschaffte. Dadurch wurden auch Stars wie P. Diddy oder Mary J. Blige auf den gebürtigen chweizer aufmerksam und arbeiteten an einigen Projekten mit ihm zusammen. Gemeinsam mit Mad Mark, seinem Geschäftspartner entstanden Produktionen wie DJ Smash oder Snoop Dogg.
Ebenfalls internationale Erfolge feiern durfte seine Single "This Time" die 2007 erschien. 2008 wurde daraufhin sein Album 2DJ Antoine- Don't Stop" veröffentlicht. Mit diesem erregte er eine Menge Aufmerksamkeit, das in diesem sozialkritische Themenansprach. Er forderte in diesem mehr Zivilcourage und thematisierte zudem die Jugendgewalt. 2009 erhielt dieses Album als "Best National Dance Album" den Swiss Music Award. Im darauf folgendem Jahr gelang es Antoine diesen Preis erneut zu gewinnen, als der "DJ Antoine - 2009" veröffentlichte. Zudem erhielt er 2010 die Auszeichnung des Schweizer Prix Walo.
Nach über 10 Jahren Zusammenarbeit trennten 2010 die Wege von MC Roby Rob und DJ Antoine. Seitdem wurde er bei seinen Auftritten am Mikrofon vom House-Musiker Mr. Mike begleitet. 2011 erschien seine bis dahin komerziell erfolgreichste Single. Der Remix eines Titels von Timati, einem russischen Starrapper, "Welcome to St. Tropez" schaffte es, die Charts in ganz Europa zu stürmen.
"Ma Chérie", die zweite Single erhielt eine Auszeichnung mit dem Impla Platin Award. Zu dieser Zeit waren die Musik- und Jugendzeitschriften Deutschlands, der Schweiz und weiterer europäischer Länder bereits mit den Geschichten über den sympathischen Schweizer gefüllt. Zudem stellte er auch im schweizerischen und deutschen Fernsehen immer wieder einen gern gesehenen Gast dar.
Im Jahr 2012 hatte DJ Antoine einen vorläufigen Höhepunkt in seiner Karriere. Er erhielt erneut die Auszeichnung in der Kategorie "Best national Dance Album" mit dem Swiss Music Award für sein Album "DJ Antoine - 2011". Zudem erhielt er eine Nominierung für den größten Musikpreis Europas, den Echo, in der Kategorie "Best Artist Dance". Desweiteren wählte der Eisherstelle Lasagne seinen Remix des Hits "Infinity", der ursprünglich von Josh Guru per formt wurde, als offizielle Werbehymne für die Eissorte Magnum Infitnity aus.
Zudem bildeten die Events, die unter dem Label Houseworks organisiert wurden, ein sicheres Standbein. Etwa 100.000 Gäste besuchte seine Parties jährlich- Vor allem die VIP_Events waren berühmt berüchtigt, da die Konzepte individuell aufn die Kunden und deren Wünsche zugeschnitten waren.
Zuletzt erschienen seine Alben "DJ Antoine - 2013 Sky Is The Limit" und "DJ Antoine 2014 - We are the Party". Anfang 2015 durfte er neben Dieter Bohlen, Heino und Mandy Capristo in der Jury von DSDS Platz nehmen. (mb)